::: Führung

qua_wFuehrung_P0

line_1

Führung entwickelt sich weiter

Führungskräfte prägen die Entwicklungsprozesse in Organisationen entscheidend durch viele oder wenige Aktionen, die sie täglich tun oder unterlassen. All das wird von Mitarbeitern wahrgenommen und bildet deren Orientierungsrahmen. Nun kann man mit vielen „harten Faktoren“ (u.a. Hierarchie, Ziele, Controlling) steuernd eingreifen.

Doch es braucht auch die „weiche Faktoren“: Eine Führungskultur, die sich flexibel und stetig dem Wandel und den Erwartungen anpasst. Eine Haltung, deren zentrales Element die Stärkung des Mitarbeiterpotentials ist.

In der modernen Führungslehre findet eine Abkehr von diesem „Wir wollen alles regeln“ statt. Der Trend geht in Richtung Kooperation, Netzwerke und Team. Für erfolgreiche Organisationen gilt: Nur wenn die Führungskräfte die Eigeninitiative der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stärken, können sie Entwicklungspotentiale entdecken.

line_1

Ihre Entwicklungsthemen

  Sie wollen eine neue Führungskultur etablieren, in der Führungskräfte sich ihrer Rollen klar
  sind und diese bewusst leben.

  Ihre Führungskräfte sollen den Entwicklungsprozess im Unternehmen mitgestalten
  und vorantreiben.

  Anstatt über ‚Vorgaben’ sollen Ihre Führungskräfte über Ziele (3-Stufen)
  und Commitment führen.

  Die Führungskräfte sollen die Potentiale ihrer Mitarbeiter erkennen und diese
weiterentwickeln.

  Ihre Führungskräfte führen, ohne die Position eines Linienvorgesetzten innezuhaben
  (Laterale Führung) und sollen die Menschen in eine Richtung bewegen.

  Führen im digitalen Zeitalter: Was brauchen unsere Führungskräfte?

line_1

Unsere Ansätze

Führungsleitlinien steuern
Führung braucht Leitlinien und Kompetenzprofile, damit die Führungskraft weiß, was von ihr erwartet wird und in welchen Kompetenzen sie sich entwickeln muss. Ergebnisse und Erwartungen werden in einem pro-aktiven Prozess im Unternehmen kommuniziert.
Führungsinstrumente- und -kompetenzen lernen
Als Führungskraft, sind Sie Vorbild und Herausforderer, geben Anregung, fördern Innovation und kommunizieren. Sie brauchen Verantwortung, Selbstdisziplin, Teamgeist, Lern- und Leistungsbereitschaft, Ambiguitätstoleranz und sind gegenüber dem Unternehmen loyal.
Führen in Entwicklungsprozessen
Führungskräften fällt in Entwicklungsprozessen eine der schwierigsten Rollen zu. Sie müssen die neue Kultur gestalten, sollen meist (vordergründig) Macht abgeben, behalten trotzdem die Verantwortung für das Ganze und müssen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter befähigen, die neue Verantwortung auch anzunehmen. Mit anderen Worten: Machtverlust droht und sie müssen gleichzeitig sehr viel anspruchsvolleren Bedingungen in der Mitarbeiterführung gerecht werden.
Potenziale erkennen und zu Entfaltung bringen
Beruf oder Berufung? Für 30 Prozent der Angestellten in Deutschland ist ihre Tätigkeit „nur ein Job“, zeigt eine repräsentative Studie. Viele Beschäftigte wünschten sich als Vorgesetzten einen Coach, der Empathie zeigt und ihnen hilft, ihr Potenzial auszuschöpfen. Wir halten uns da an die „The big five“ von Prof. Dr. Gerald Hüther, die auf die optimale Entfaltung der Potenziale aller, auch der älteren Mitarbeiter in zukunftsfähigen Unternehmen ausgerichtet sind.
Laterale Führung
In netzwerkartigen Arbeitsstrukturen führen Menschen Menschen, deren Vorgesetzte sie nicht sind. Hierarchien spielen keine Rolle. Damit stößt das klassische Führen an seine Grenzen, das weitgehend auf der qua Position verliehenen disziplinarischen Macht und Weisungsbefugnis beruht. Es braucht also andere, eher informeller Führungsinstrumente, die auf Verständigung, Vertrauen und Macht beruhen.
Digitale Führungskompetenz ist im digitalen Zeitalter alternativlos
Bisher geht es im Management und bei Führungsaufgaben zentral um die effiziente und erfolgreiche Abarbeitung von festgelegten Aufgaben. Zukünftig müssen Führungskräfte es schaffen, dass die menschliche Lebendigkeit und Intelligenz in ihrer Organisation aktiviert oder erhalten bleibt und dass nicht das Regime der Prozesse, Strukturen und Technologien jegliche Unberechenbarkeit, Unvorhersehbarkeit, Spontaneität und damit Kreativität der menschlichen Natur erstickt.


kr_f